Hallo und Willkommen

 

2015 bin ich stolzer Papa einer Tochter geworden!  Die Freude war groß, das Kind gesund und ich unterstützte meine Tochter bei den ersten Wochen im Leben. 5 Monate Elternzeit gaben die Möglichkeit, eine enge Bindung von Anfang an aufzubauen. Bis plötzlich das Leben einen anderen Weg nahm. Die seitdem gemachten Erfahrungen bringen mich dazu, diese Unterstützung für Papas und Mamas auf die Beine zu stellen.

 

Ganz bewusst habe ich mich für den YouTube-Kanal und die Internetseite entschieden. Natürlich war die Angst und Ungewissheit groß, was wird mich erwarten, als Mann, der sich um sein Kind kümmert und da sein möchte, offen damit umzugehen. Aber je länger ich dabei bin, desto mehr merke ich, wie viele Papas und Mamas davon betroffen sind und welch langen Wege und Geschichten dahinter stehen. Das Thema ist noch mit viel Scham besetzt und wird häufig verschwiegen. Deswegen hatte auch ich Bedenken, wie wird es werden wenn ich mit papa andi beginne. Was mich sehr freut, genau das Gegenteil meiner Befürchtungen ist eingetreten! Ich habe viele Personen mit ähnlichen Geschichten kennengelernt, Unterstützung erfahren, wohlwollende Worte woher ich es nie erwartet hätte, kurzum: sprecht darüber! Es gibt so viele Betroffene, quer durch alle Bevölkerungsschichten!

 

Euer papa andi